Kontakt

Hundeschule Andreas Schwämmlein
Webertalstraße 16
78727 Oberndorf

Tel.: 07423/951629
Handy: 0172/8721533

Welpengruppe

Sinn der Welpengruppe ist es, dass sich die Welpen in ihrer sensiblen Phase eine hohe soziale Kompetenz im Umgang mit ihren Artgenossen erwerben sollen. Sie müssen unbedingt lernen, wie man in verschiedenen sozialen Situationen ritualisiert Konflikte mit anderen Hunden lösen kann. Dabei gibt es kein Patentrezept, wann man eine Situation "laufen" lässt oder wann man eingreift. Das hat sehr viel mit Bauchgefühl und Erfahrung zu tun. Wenn immer gleich reglementiert wird, haben die Welpen wenig Möglichkeiten, sämtliche Situationen auch einmal kennen zu lernen und Lösungen zu finden. Andererseits muss unterbrochen werden, wenn ein kleiner "Macho" nur lernt, dass ständiges "draufhauen" die Superlösung darstellt. Die gesunde Mischung machts!

Die Besitzer sollten unbedingt lernen, Sozialverhalten richtig einzuschätzen und in schwierigen Situationen gelassen und souverän zu reagieren. Ein wichtiger Punkt in der Welpengruppe!

Während ihrer rasanten Entwicklung lernen die jungen Hunde, ihre "Antriebe" der Aggression, Jagd und Sexualverhalten im Spiel allmählich zu trennen, dabei sollen sie vom Menschen unterstützt werden. Bällebad, obligatorischer Tunnel und weitere Ausrüstungen wie große Stoffteddybären etc. werden sie auf meinem Gelände nicht antreffen, das hat mit dem Erwerb von sozialer Kompetenz sehr wenig zu tun! Oder ist Ihnen beim Spaziergang schon einmal ein Bällebad entgegen gekommen? Mir jedenfalls nicht! Aber echte Menschen mit echten Hunden werden einem begegnen und da sollte man für das wahre Leben gerüstet sein!

Gleichzeitig lernen die Menschen natürlich auch erste Grundübungen mit ihren Welpen durchzuführen und es wird ihnen erklärt, wie z.B. über Lernverhalten und Futter ein "Sitz-Bleib" aufgebaut wird. Noch wichtiger aber sind Handlungsmöglichkeiten seitens des Menschen, z.B. das Unterbrechen von unerwünschtem Verhalten des Welpen. Viele Hunde heißen hierzulande leider "Nein", aber ein ausgesprochenes "Nein" seitens des Menschen können sie nicht umsetzen, weil sie es mit keinerlei Konsequenz verknüpft haben. Derartige Sachverhalte versuche ich, den neuen Hundebesitzern zu vermitteln!

Zusätzlich werden Übungen zur sinnvollen Beschäftigung durchgeführt und erklärt, warum manchmal weniger doch mehr ist!!!

Preise: 10er Karte 115 Euro.